Noni-Direktsaft - Traditionell fermentiert und abgefüllt

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ayursana - Nonisaft 100 % Direktsaft (1000 ml) Ayursana - Nonisaft 100 % Direktsaft (1 l) - BIO
22,90 € * 18,32 € *

Noni Saft

Was ist Noni?

Als Noni bezeichnet man die Frucht der Morinda Citrofolia. Häufig wird man auch auf den Namen indische Maulbeere stoßen. Die grüne Frucht wächst an Bäumen, dem Nonibaum, heran und wird zumeist zu Saft verarbeitet, da sie im rohen Zustand nicht genießbar ist. Eine reife Nonifrucht besitzt die Größe einer Kartoffel und verfärbt sich von grün zu gelb und schließlich zu weiß. Der Nonibaum wächst am besten in der Nähe der Küste und kann eine Höhe von 3 - 5 Metern erreichen. Das ganze Jahr über trägt der Nonibaum Noni Früchte.

Noni Frucht Herkunft

Bereits seit mehr als 2000 Jahre ist die Frucht vom Nonibaum bekannt und wurde durch Seefahrer aus ihrer Heimat Australien zu den polynesischen Inseln gebracht. Von dort aus gelangte die Noni auch nach Hawaii, wo sie ihren heute bekannten Namen „Noni“ erhielt. Heute findet man den Nonibaum vorzugsweise in Madagaskar, auf den polynesischen Inseln und an den mittelamerikanischen Küsten. Die Noni Frucht wird von den Ureinwohnern der polynesischen Inseln kultiviert und als Nahrungsmittel genutzt. Sie verwenden die Noni Frucht nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich, da sie Bestandteil der traditionellen Naturheilkunde ist. Dies hat die Noni Frucht vor allem ihrer zahlreichen Inhaltsstoffe zu verdanken. Nonisaft von Ayursana wird aus Noni Früchten aus Wildsammlung aus Samoa gewonnen.

Noni Saft Inhaltstoffe

Vielerorts wird die indische Maulbeere (Morinda Citrofolia) vom Nonibaum vor allem wegen ihrer über 100 hochwertigen Inhaltsstoffe und der speziellen Kombination dieser für die tägliche Ernährung genutzt. Die Noni Frucht enthält unter anderem nämlich reichlich Vitamin A, C, E, B- Vitamine (z.B. Biotin), Flavonoide sowie Kalium, Eisen, Kalzium, Jod und Magnesium. Auch Pantothensäure, Folsäure und Inositol sind in Noni enthalten. Zudem befinden sich Aminosäuren und Enzyme in der Nonifrucht, weshalb sie bei den Ureinwohnern in die tägliche Ernährung integriert wurde.

Noni Saft Herstellung

Noni Direktsaft von Ayursana besticht in erster Linie durch seine hochwertige BIO-Qualität. Für diesen Qualitäts-Saft werden ausschließlich sonnengereifte, vollaromatische Noni-Früchte (Morinda Citrofolia) verarbeitet. Hierbei steht vor allem die Bewahrung biodynamischer Naturgesetze im Ernteland Samoa an erster Stelle. Um nur ausgewählte Früchte für unseren Nonisaft zu verwenden, werden die Früchte vor Ort handgepflückt und verarbeitet. Unser Nonisaft besteht ausschließlich aus Noni-Früchten aus Wildsammlung und nicht aus einer der zahlreichen Plantagen. Demzufolge werden keine Pestizide, Herbizide und kein Kunstdünger eingesetzt. Nur eine reife Noni-Frucht bietet sich für die Herstellung von Ayursana Nonisaft an, da sie alle wichtigen Enzyme und Vitamine enthält. Nach der Ernte werden die Noni vier bis fünf Wochen luftdicht gelagert und permanenten Kontrollen unterzogen. Nur so kann der richtige Zeitpunkt für die Pressung des Nonisaftes gefunden werden. Nach der Pressung wird der Saft einmalig pasteurisiert und in Flaschen abgefüllt.

Die Besonderheit an unserem Bio Noni-Saft besteht vor allem darin, dass es sich um 100 % Direktsaft handelt, der nicht aus Rückverdünnung eines Konzentrates entsteht. Unser Nonisaft ist frei von Konservierungsstoffen, Zuckerzusatz und Aromastoffen. Nur ein einziger Fermentationsprozess wird für die Herstellung durchgeführt. Dieser entspricht der Landestradition Samoas und verleiht dem Noni-Saft die besondere Note und die traditionelle Ursprungsqualität.

Noni Saft gesund

Nonisaft ist seit mehreren tausenden Jahren ein beliebtes Nahrungsmittel und wird aufgrund der hochwertigen Inhaltsstoffe auch für eine äußerliche Anwendung eingesetzt. Seit Nonisaft auch im europäischen Raum an Bedeutung gewinnt, häufen sich auch Artikel, die von einer schädlichen Wirkung auf die Leber und sogar Leberschäden berichteten. Die ESFA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) konnte allerdings keinerlei Zusammenhänge feststellen und stufte Nonisaft als sicheres Lebensmittel ein. Auch die tausend Jahre alte Tradition der Urvölker Polynesiens, Noni in der täglichen Ernährung einzusetzen, spricht für die äußerst positiven Eigenschaften der Nonifrucht (Morinda Citrofolia).

Noni Saft Wirkung

Bisher sind kaum wissenschaftliche Studien im Zusammenhang zur Wirkung von Nonisaft auf den menschlichen Körper erschienen. Viele interessierte Wissenschaftler konnten bereits zahlreiche Vitalstoffe aus der Nonifrucht (Morinda Citrofolia) herausfiltern. Aufgrund der langen Tradition der Noni als Nahrungsmittel für viele Urvölker ist Nonisaft auch heute von großem Interesse für eine gesunde Ernährung. Die vielzähligen wertvollen Inhaltsstoffe in der Nonifrucht eignen sich daher optimal als Nahrungsergänzungsmittel. Daher sind auch viele Erfahrungsberichte online zu finden, die von den positiven Eigenschaften des Nonisaftes berichten. Auch in der traditionellen chinesischen Medizin kommt Nonisaft daher seit langem zum Einsatz.

Noni Saft Nebenwirkung

Da Nonisaft auch in Deutschland immer mehr Aufsehen erregt, wurden auch vereinzelte Berichte veröffentlicht, in welchen Nonisaft angeblich toxische Inhaltsstoffe enthalten soll, welche zu Leberentzündungen geführt haben könnten. Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) widerlegte dies allerdings schnell und bestätigte, dass Nonisaft vollkommen unbedenklich verzehrt werden könne. Nonisaft ist frei von Nebenwirkungen und kann bedenkenlos in die tägliche Ernährung integriert werden.

Wie schmeckt Noni Saft?

Nonisaft ist zu Beginn für viele erst einmal gewöhnungsbedürftig, da die Noni von Natur aus einen etwas strengen Geschmack mitbringt. Nicht alle exotischen Früchte überzeugen uns Europäer mit einem wohlschmeckendem Erlebnis. Besonders der Geschmack der Nonifrucht (Morinda Citrofolia) erinnert an strengen Käse. Dennoch wird Nonisaft vor allem wegen seiner besonderen Inhaltsstoffe auch hierzulande immer beliebter und wird umso häufiger als neues Superfood gefeiert. Damit Nonisaft auch einen europäischen Gaumen erfreut, werden ihm daher oft auch Aromastoffe, Fruchtkonzentrate und Zucker zugesetzt. Beim Kauf sollte daher immer darauf geachtet werden, dass dem Nonisaft keine künstlichen Aromen zugesetzt wurden, um den Geschmack zu verbessern. Andernfalls erhalten Sie kein Original, sondern ein verfälschtes Produkt. Nonisaft von Ayursana enthält daher keinerlei Zusätze und überzeugt in ursprünglicher Qualität. Bei Bedarf können Sie sich so ganz einfach selbst den Bio Nonisaft mit einem günstigen Fruchtsaftgetränken mischen.

Noni Saft kaufen

Seit Nonisaft sich immer größerer Beliebtheit in Europa und auch in den USA erfreut, steigt auch die Nachfrage stetig. Bereits heute können die produzierten Mengen nicht den weltweiten Bedarf decken, weswegen viele Hersteller auf Rückgewinnung aus Konzentrat oder Mischsäfte zurückgreifen. Hierbei können höhere Mengen Nonisaft „erzeugt“ werden, welche allerdings weniger Fruchtgehalt beinhalten. Daher sollte beim Kauf von Nonisaft besonders auf die Qualität geachtet werden. Kaufen Sie nur 100 % Direktsaft und keine Rückgewinnung aus Konzentrat. Sollte Ihnen der Geschmack des Nonisaftes nicht zusagen, können Sie ihn günstig selbst mit einem Fruchtsaft Ihrer Wahl mischen und auf diese Weise selbst das Mischverhältnis bestimmen ohne Abstriche in der Qualität des Nonisaftes machen zu müssen. Hinzu kommt, dass aufgrund der gestiegenen Nachfrage, viele Noni Plantagen errichtet wurden, die nur mit dem Einsatz von Pestiziden, Herbiziden und Kunstdünger gute Erträge erzielen können. Daher sollte beim Kauf von Nonisaft auch auf eine biologische Qualität und damit verbundene Wildsammlung Wert gelegt werden. All diese Punkte vereint unser 100 % Noni Bio Direktsaft von Ayursana, der Ihnen durch eine einmalige traditionelle Pasteurisierung die beste ursprüngliche Qualität garantiert.

Noni Saft Anwendung

Um die ganzheitlichen Vorteile von Nonisaft nutzen zu können, sollte der Saft über einen längeren Zeitraum konsumiert werden. Die Einnahme von Nonisaft empfiehlt sich daher für mindestens zwei Monate und kann mehrere Jahre täglich konsumiert werden. Nonisaft kann über den Tag verteilt eingenommen werden, erfolgt allerdings im besten Fall auf nüchternem Magen ca. 30 Minuten vor der Mahlzeit. Zu Beginn empfiehlt es sich einen Esslöffel einzunehmen und die Dosis dann langsam zu steigern. Für eine optimale Aufnahme kann der Nonisaft einige Sekunden im Mund aufbewahrt werden. Im Anschluss empfiehlt sich das Trinken von etwas Wasser, sodass der Nonisaft schnell in den Darm gelangt.

Die angebrochene Flasche sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort hält sie sich bis zu 4 Wochen lang.

Für eine äußere Anwendung bei Hautproblemen kann der Noni-Saft mittels eines Wattepads auf Hautunreinheiten und Pickel aufgetragen werden.

Noni Saft Dosierung

Die tägliche Empfehlung für Nonisaft entspricht 30 ml und kann über den Tag verteilt eingenommen werden. Beachtet werden sollte allerdings, dass die Einnahme möglichst auf leerem Magen erfolgt und ca. 30 Minuten vor der ersten Mahlzeit. Mithilfe des Trinkens von etwas Wasser im Anschluss an die Einnahme kann der Nonisaft schnell in den Darm gelangen.

Noni Saft Qualität

Nonisaft ist eines der Produkte, bei der vor allem eine hochwertige Qualität im Fokus stehen sollte. Beim Kauf von Nonisaft gilt es daher, einige elementaren Eigenschaften der Herstellung und Gewinnung zu beachten.

Da die weltweite Nachfrage an Nonisaft so stark gestiegen ist, können oftmals die produzierten Mengen der Nachfrage nicht mehr gerecht werden. Um dennoch Nonisaft auf den Markt zu bringen, entscheiden sich einige Hersteller Nonisaft aus Konzentrat zu gewinnen. Dabei wird Konzentrat des Nonisaftes mittels Leitungswasser rückverdünnt. Dieser Saft wird durch Pasteurisierung haltbar gemacht und anschließend abgefüllt. Dieser Herstellungsprozess ist der Gleiche wie bei herkömmlichen Fruchtsäften. Der Saft wird im Anschluss in große Metall- oder Kunststoff-Container abgefüllt, die meist ein Fassungsvermögen von 10.000 Litern beinhalten. Damit der Saft beim Transport nicht von Keimen oder Schimmel besiedelt wird, muss er entsprechend erhitzt werden. Bei dieser Erhitzung gehen bereits wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Erreichen die Schiffe nach mehrmonatiger Reise ihr Zielland wird der Saft letztendlich in Flaschen abgefüllt. Um die Haltbarkeit des Saftes in den Flaschen zu garantieren, wird er abermals erhitzt. Auch hierbei können weitere Vitamine und Nährstoffe verloren gehen.

Bio Noni-Direktsaft von Ayursana wird im Gegensatz hierzu bereits im Ernteland Samoa in Flaschen abgefüllt und nur ein einziges Mal nach traditioneller Herstellung pasteurisiert.

Achten Sie beim Kauf daher immer auf die Angaben zu Herkunft, Abfüllung und Haltbarkeit. Besonders wichtig für einen qualitativ hochwertigen Nonisaft sind die ursprüngliche Qualität und der Verzicht auf unnötige Verarbeitung und Zusatzstoffe.